Abbruch – selektiver Rückbau – Erdbau - Umwelttechnik

Durch die über Jahrzehnte erworbene Kompetenz in allen Bereichen des Abbruchs –
selektiven Rückbaus - von Bestandsgebäuden, bieten wir Ihnen einen
systematischen und prozessorientierten Ablauf an. Dies garantiert Ihnen
Sicherheit und Effizienz hinsichtlich Ihres Bauvorhabens.

Mit modernster Abbruchtechnik werden die Gebäude zurückgebaut, um neue Baumaßnahmen zu ermöglichen.

Kampfmittelfreigabe

Eigentum verpflichtet: Die Bauherrin/Der Bauherr muss vor Beginn eines Abbruch und/oder Erdaushubs die Kampfmittelfreigabe
bescheinigen.

Räumung und Rodung des
Grundstückes


Zur Vorbereitung der neuen Baumaßnahme muss in der Regel das Grundstück geräumt und
gerodet werden.

Schadstoffkataster

Vor Beginn der eigentlichen Abbrucharbeiten müssen die Gebäude auf Schadstoffe untersucht werden.

Entsorgung

Die fachgerechte Entsorgung des Abbruchmaterials nimmt einen immer höher werden Stellenwert
ein. Primär steht das Recycling im Vordergrund. 


Die Entsorgung belasteter und somit gesundheits- und umweltschädlicher
Stoffe werden streng nach geltenden
Vorschriften beseitigt.

Alle Baumaterialien müssen selektiert werden:

  • Bauschutt
  • Baustellenabfall
  • Gipskartonplatten
  • Alt- und Bauholz
  • Fenster- und Türenholz
  • HBCD-haltige Dämmstoffe
  • Dachpappe –bituminös oder
  • teerhaltig
  • Mineralfaserabfall
  • Asbestzementabfälle
  • Buschwerk

Erdarbeiten

Im Zusammenhang mit unseren Abbrucharbeiten bieten wir unseren Kunden selbstverständlich auch den Aushub einer Baugrube, sowie die Entsorgung des angefallenen Erdaushubs an.